Automatisch gespeicherter Entwurf

Die Arbeitsgemeinschaft Ausländer- und Asylrecht im Deutschen Anwaltverein (http://auslaender-asyl.dav.de/index.html) ist der Zusammenschluss von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in Deutschland, deren besonderes Interesse dem Migrationsrecht gilt. Wir haben uns zusammengefunden, um Migrantinnen und Migranten angemessen und, ihrer besonderen Situation entsprechend, kraftvoll zu vertreten. Wir arbeiten täglich für eine Verbesserung der Rechte von Migrantinnen und Migranten. Fairer und offener Umfang mit “Fremden” ist ein sichtbares Zeichen einer aufgeklärten, zivilisierten Gesellschaft. Schutz vor Diskriminierung muss gesetzlich verankert sein und engagiert durchgesetzt werden. Dies liegt im ureigenen Interesse unseres Gemeinwesens. Eine freie Gesellschaft kann nicht existieren, wenn in ihr Gruppen von Menschen leben, die auf Dauer mit weniger Rechten ausgestattet sind. Die Interessen unserer Mandanten auf faire und rechtstaatliche Behandlung sind damit deckungsgleich mit den Interessen der Gesellschaft, in der wir alle leben. Das gilt gleichermaßen z. B. für den Schutz des Flüchtlings, für die Verwirklichung des Menschenrechts auf Familieneinheit oder die Migration, die unserer älter werdenden Gesellschaft dringend benötigte Arbeitskräfte verschafft.

Was wir wollen

Wir setzen uns daher für Maßnahmen ein, die zu einer weitestgehende Gleichbehandlung von Migrantinnen und Migranten führen, deren Partizipation am gesellschaftlichen Diskurs fördern, sie teilhaben lassen an demokratischen Prozessen und ihr Privat- und Familienleben achten. Deshalb streiten wir außer für eine konsequente Achtung unserer Verfassung

- für eine Vergemeinschaftung des Flüchtlingsrechts und der Rechte sonstiger Schutzsuchender

- für ein umfassendes Recht auf Familienzusammenführung,

- für eine vollständige Gleichbehandlung hier Geborener mit eigenen Staatsangehörigen,

- für die Rechte der Aussiedler,

- für einen frühzeitigen Arbeitsmarktzugang aller Arbeit Suchenden,

- für ein Einbürgerungsverfahren, das einlädt und nicht abschreckt, sowie

- gegen jede Form von Diskriminierung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Wie wir Berufskolleginnen und Berufskollegen unterstützen können

Als anwaltliche Vertreter sind wir – wie Sie – vom Wissen und von Informationen abhängig. Beides vermittelt die Arbeitsgemeinschaft ihren Mitgliedern durch Fortbildungsveranstaltungen und durch die zweimonatlich erscheinenden “Anwaltsnachrichten Ausländer- und Asylrecht” (ANA-ZAR), die aktuell und pointiert wichtige Themen für unsere Arbeit aufgreift und Entscheidungen vorstellt, die hilfreich für eine erfolgreiche Vertretung sein können. Wo immer möglich, versuchen wir die Öffentlichkeit für das zu sensibilisieren, was unser täglich Brot und doch oft genug ein Skandal ist: Wenn Rechte der Schwachen in unserer Gesellschaft mit Füßen getreten oder ignoriert werden. Nicht zuletzt versuchen wir durch Kontakte zu Richterinnen, Richtern und Behörden für ein Klima gegenseitigen Verständnisses zu sorgen. Nicht selten erhellt erst der Hinweis auf verfehlte Rechtsanwendung, dass ein Problem überhaupt existiert. Im Idealfall bewirken wir durch das Aufzeigen „positiver“ Rechtsprechung und vorbildlicher Behördentätigkeit, dass und wie Lösungen gefunden werden können.

Wie Sie uns unterstützen können

Treten Sie dem örtlichen Anwaltverein und unserer Arbeitsgemeinschaft bei. Je zahlreicher wir sind, desto schwerer fällt es, unsere Stimme zu überhören. Das Formular einer Beitrittserklärung zu unserer Arbeitsgemeinschaft finden Sie hier

Für Rückfragen steht Ihnen die

Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft Ausländer- und Asylrecht im DAV
10179 Berlin (Mitte)
Telefon: 030 – 726 152 – 123
Fax: 030 – 726 152 – 195

gerne zur Verfügung.